By Hans Göbbels

ISBN-10: 3642939759

ISBN-13: 9783642939754

ISBN-10: 3642943756

ISBN-13: 9783642943751

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Arzt und Private Krankenversicherung: Wesen, Geschichte und Bedeutung der deutschen privaten Krankenversicherung, insbesondere unter dem Gesichtspunkt ihrer Beziehungen zum Arzt PDF

Similar german_7 books

Download PDF by Dr. phil. habil. Heinz-Hermann Krüger, Dr. phil. habil.: Einführung in Grundbegriffe und Grundfragen der

Im ersten Band des Einführungskurses Erziehungswissenschaft werden die zentralen Grundfragen und Grundbegriffe der Erziehungswissenschaft vorgestellt und im Rahmen gesellschaftlicher Modernisierungsprozesse verortet. Aus dem Editorial zum Einführungskurs Erziehungswissenschaft "Die Reihe Einführung in die Erziehungswissenschaft in vier Bänden ist so konzipiert, dass sie Studierenden in erziehungswisssenschaftlichen Hauptfachstudiengängen (Diplom, Magister) im Grundstudium sowie Lehramtsstudierenden die erforderlichen Kenntnisse in erziehungswissenschaftlicher Begriffs- und Theoriebildung sowie methodischem Grundwissen, über die Ideen- und Sozialgeschichte von Erziehung und Bildung und über die Arbeitsfelder von PädagogInnen in schulischen und außerschulischen Berufen vermittelt.

Extra resources for Arzt und Private Krankenversicherung: Wesen, Geschichte und Bedeutung der deutschen privaten Krankenversicherung, insbesondere unter dem Gesichtspunkt ihrer Beziehungen zum Arzt

Example text

Beim Anwachsen bestehender und der Bildung neuer Stadte war Arbeit und Brot noch fiir alle Handwerksmeister vorhanden und die Zunft noch fiir jeden offen, der sich, soweit er nur ehrlich en Herkommens war, nach zuriickgelegter Gesellenzeit als Meister niederlassen wollte. Wer wegen "Oberbesetzung der Meisterstellen in einer Stadt nicht in die Zunft aufgenommen wurde, wanderte nach einer anderen, mit seinem Handwerk noch nicht iibersetzten Stadt. Allmahlich fand jedoch durch den Zudrang zur Meisterschaft iiberall eine Uberfiillung der Zunft statt, so daB die auf den einzelnen Meister entfallende Arbeit eine Einschrankung der Verdienstmoglichkeiten erwarten lieB.

Trizier freundlich gegeniiber, da sie in diesen Verbanden ein Gegengewicht gegen die AnmaBung der Ziinfte im Stadtregiment erblickten; die Stadte wiederum waren den neuen Genossenschaften aus wehrhaften Mannen zur Stadtverteidigung nicht abhold, nachdem die an Wohlleben gewohnten Zunftmeister von der Waffenfiihrung abgekommen waren. Auch die Meisterschaft stand in der ersten Zeit den entstehenden Gesellen- und Bruderschaften nicht feindlich gegeniiber, konnten sie sich doch damit der Krankenhilfe fiir die Gesellen, unter Vermeidung einer erhohten Lohnzahlung, entledigen.

Aus Ordensbiichern geht hervor, daB neb en einer geregelten Verpflegung auch Diatspeisen eingefiihrt waren und fachkundige Arzte zur VerfUgung standen. Der alteste der geistlichen Ritterorden ist der der "Briider des Spitals des hI. Johannes in Jerusalem", kurz Johanniter-, Rhodeser- oder Malteserorden genannt. Trotz der verhaltnismaBig geringen unmittelbaren Wirksamkeit der deutschen Johanniterspitaler kommt diesem Orden fUr die Entwicklung der Krankenfiirsorge in Deutschland dadurch eine groBe Bedeutung zu, daB die durch seine Statuten geschaffenen MaBnahmen hinsichtlich der arztlichen Behandlung und der Pflege durchKrankenwarter auch fiir andere Orden, die in Deutschland eine weitverbreitete Spitaltatigkeit entfalteten, vorbildlich und richtungweisend wurden.

Download PDF sample

Arzt und Private Krankenversicherung: Wesen, Geschichte und Bedeutung der deutschen privaten Krankenversicherung, insbesondere unter dem Gesichtspunkt ihrer Beziehungen zum Arzt by Hans Göbbels


by Joseph
4.1

Get Arzt und Private Krankenversicherung: Wesen, Geschichte und PDF
Rated 4.81 of 5 – based on 21 votes